Tipp´s für den Winter

“Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt wird nicht in der Finsternis wandeln…” Johannes 8, 12.

Die kalte Jahreszeit hat uns nun endgültig erreicht. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger & die Temperaturen frostig. Was gibt es da schöneres als am Abend, bei einer warmen Tasse Tee, am Kaminofen zu sitzen?

Wir von AWS Massivhaus GmbH wollen euch 4 kurze Tipps für den Winter mit auf den Weg geben:

Tipp 1: Testen Sie ihre Heizung: Von Oktober bis April läuft eine Heizungsanlage in einem deutschen Durchschnittshaushalt etwa 1.500 Stunden. Das ist eine ganze menge! Deshalb achten Sie darauf, dass Ihre Heizungsanlage optimal abgestimmt ist. Mit einer jährlichen Wartung sparen Hausbesitzer bis zu fünf Prozent der Heizkosten.

Tipp 2: Effektive Lampen: Bis vor wenigen Jahren gab es ausschließlich „ineffektive“ Lampen, die lediglich fünf Prozent des Stroms in Licht umwandelten. Heut zu Tage ist das nicht mehr so: Eine 42-Watt-Halogen-Leuchte erzeugt genauso viel Licht wie eine herkömmliche 60-Watt-Glühbirne und spart somit 30 Prozent Energie. Eine 11-Watt-Energiesparlampe bringt sogar Ersparnisse von 80 Prozent. Ebenfalls beliebt sind LED-Lampen, die eine besonders lange Lebensdauer besitzen.

Tipp 3: Heizkörper regeln: Mit dem Thermostatventil können Hausbesitzer die Wärmeabgabe dosieren. Die Stufe drei entspricht in der Regel etwa 20 Grad. Mit dem richtigen Dreh können sie durchaus Heizkosten senken. Zum Beispiel über eine elektrisch programmierbare Box, welche ein Wochenprogramm steuert, lassen sich durch Heizprogramme nochmal Kosten einsparen.

Tipp 4: Regelmäßiges Lüften: Luft hat die Eigenschaft, sich mit Wasser zu verbinden. Der Wasseranteil der Luft ist meist unsichtbar, kann aber in Form von Wasserdampf, Nebel oder Wolken sichtbar werden. Je wärmer die Luft ist, desto mehr Wasser kann sie binden. Kühlt sich diese, stark mit Wasserdampf angereicherte Luft nun ab, entsteht Kondensat. Typische Stellen sind dabei: Zimmerecken an der Außenwand, der Übergang von Außenwand zur Zimmerdecke und die Fenstersturze.

Im fortgeschrittenen Stadium bildet sich Schimmelpilz, der sich rasch ausbreitet, Tapeten lösen sich ab, und es riecht modrig. Diese Erscheinungen beeinträchtigen nicht nur das Wohlbefinden der Bewohner, sondern es wird auch die Bausubstanz geschädigt sowie der Wärmeschutz der Außenwände herabgesetzt.

Mit diesen 4 einfachen & doch so praktischen Tipps wünschen wir Ihnen nun eine gesegnete Vorweihnachtszeit.

Ihr Team von AWS Massivhaus GmbH.